Wir benutzen Cookies für die Funktionlität der Seite. Erläuterung in den Datenschutzhinweisen.

Stadtmuseum

Stadtmuseum mit Puppensammlung und Mahnmal Grenzturm Vacha
Burg Wendelstein
36404 Vacha

Tel: 036962/22839

museum-burgwendelstein@mail.de

Winterpause im Museum Burg Wendelstein!
Das Museum "Burg Wendelstein" geht jährlich in Winterpause nach dem 1. Adventwochenende bis Ende März.
Besuchergruppen während der Winterpause werden nach vorheriger Anmeldung unter Telefon: 036962- 25757 gerne empfangen.
Die  Schließung der Winterpause entnehmen Sie bitte der Presse.
 
Die Besichtigung der ehemaligen Führungsstelle (Mahnmal Grenzturm Vacha) kann für Gruppen ganzjährig unter Tel.: 0151-7496040 angemeldet werden.

 

Burg und Museum Burg Wendelstein

Mit der Bedeutung Vachas als Markt und Stadtsiedlung Anfang des 12. Jahrhunderts, machte den Bau einer Befestigungsanlage am stadtseitigen Ufer der Werra  erforderlich. Die Ersterwähnung der Burg Wendelstein erfolgte bereits 1294.

Als militärische Einrichtung diente sie als Bollwerk zur Verteidigung von Stadt und Brücke.

Nach dem Dreißigjährigen Krieg verlor sie diese Bedeutung und wurde nach mehreren wechselnden Besitzern und ab dem 19.Jahrhundert für einige wirtschaftliche Zwecke genutzt.

Seit 1986 befindet sich das Stadtmuseum in den mittelalterlichen Sälen.

Der ehemalige Bergfried wird heute als Aussichtsturm auf die Stadt und Umgebung genutzt.

2015 wurde das Museum mit Besichtigung der ehemaligen Führungsstelle der Grenztruppen der NVA eröffnet. Hier bietet sich dem Besucher ein Einblick zur Grenzgeschichte der Stadt Vacha.